„Eine Geige ist wie ein eigenes Kind“

Minden. Einmal im Jahr fährt Leonard Müller ins bayerische Bubenreuth zum Instrumentenholzhändler Gleissner. Auf der Suche nach schön klingendem Holz klopft der Geigenbauer an die Holzstücke. Klingen sie dumpf, lässt er sie liegen, schwingt das Holz nach dem Schlag und klingt, kauft er es. Acht bis zwölf Geigen stellt Müller pro Jahr in seiner Geigenbauwerkstatt in Minden her, in Handarbeit und zusammen mit seinem Sohn Viktor.

Weiterlesen:

https://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/3367301_Eine-Geige-ist-wie-ein-eigenes-Kind.html

Zeitungsartikel der nw-news.de

NR. 25, SAMSTAG/SONNTAG, 30./31. JANUAR 2010

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.